Wenn kleine Füße die Welt verändern

Auch im Schuljahr 2010/2011 stehen SchülerInnen in ganz Deutschland in den Startlöchern, um durch Laufen, Rennen, Gehen oder Hüpfen Geld für SOS-Kinderdorf-Projekte in Deutschland und der Welt zu sammeln.

München, im Oktober 2010: "Kinder laufen für Kinder": Auch im Schuljahr 2010/2011 stehen SchülerInnen in ganz Deutschland in den Startlöchern, um durch Laufen, Rennen, Gehen oder Hüpfen Geld für SOS-Kinderdorf-Projekte in Deutschland und der Welt zu sammeln. Unter der Schirmherrschaft der Kultusministerien der Länder findet zum achten Mal die großartige Hilfsaktion von deutschen Kindern für Kinder in aller Welt statt. Gleich ob im Wald, auf dem Sportplatz, durch und um Schulen, Städte und Dörfer – die Kinder laufen Kilometer um Kilometer und jede Runde bringt bares Geld in den Spendentopf. So erliefen in den letzten Jahren über 420.000 Kinder mehr als 3,94 Mio. Euro zugunsten der guten Sache. Dabei ist das gesamte Konzept von „Kinder laufen für Kinder“ auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. Nicht der einmalige Schul- oder Vereinslauf stehen im Fokus der Initiatorin Änne Jacobs aus München: „Mir liegt viel daran, dass sich Kinder sozial engagieren und gleichzeitig etwas für Ihre eigene Gesundheit tun“. Zu diesem Zweck arbeitet die Initiative langfristig angelegte Konzepte für den Schulunterricht und -sport aus und hat dafür namhafte Wissenschaftler mit im Boot. So ist Änne Jacobs eng vernetzt mit Priv.-Doz. Dr. Swantje Scharenberg (Leiterin des Forschungszentrums für den Schulsport und den Sport von Kindern und Jugendlichen am Karlsruher Institut für Technologie (FoSS /KIT) Karlsruhe) sowie der Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb). Gemeinsames Ziel ist der Kampf gegen Bewegungsarmut und Dickleibigkeit bei Schulkindern.

„Besonders stolz sind wir auf den Aktivkalender und die Projektwoche, die insbesondere LehrerInnen an Grundschulen viele Ideen und praktische Beispiele für die ganzheitliche Förderung von Kindern im Hinblick auf Sozialkompetenz und Bewegungsförderung gibt“, so Änne Jacobs. Der bayerische Staatssekretär Dr. Marcel Huber: "Wenn Kinder sich viel bewegen und zur gesunden Ernährung angehalten werden, sind das wesentliche Voraussetzungen für ein motiviertes und erfolgreiches Lernen“. Davon ist auch Kraft Foods überzeugt. Der Nahrungsmittelhersteller steht als Hauptsponsor bereits im achten Jahr hinter der Aktion. Silke Trösch, Unternehmenssprecherin von Kraft Foods ist begeistert: „Ich bin jedes Mal wieder überrascht darüber, wie hochmotiviert Kinder sich für einen guten Zweck einsetzen und wie viel Spaß sie an Bewegung haben. Für uns als Unternehmen ist es wichtig aufzuzeigen, wie ein ausgewogener Lebensstil funktionieren kann. Daher unterstützen wir die Aktion im achten Jahr“. Diese Begeisterung teilen auch die MitarbeiterInnen von Kraft Foods in Deutschland: Wie schon 2009 stellten sich auch 2010 wieder viele MitarbeiterInnen in den Dienst der guten Sache und halfen tatkräftig bei der Organisation der öffentlichen Läufe mit.

Ein Zuhause für alle Kinder
Die SOS-Kinderdörfer profitieren von der Lust am Laufen der kleinen Läufer: Bundesweit 420.000 Kinder von insgesamt 984 Schulen sammelten in den letzten acht Jahren knapp 4 Millionen Euro. 2010 sollen mit den Spendengeldern Projekte in Deutschland und im Ausland finanziert werden. Die Initiatorin Änne Jacobs hofft auch für das Schuljahr 2010/2011 wieder auf eine rege Beteiligung von Familien und Schulen: „Von den Läufen profitieren letztlich alle beteiligten Kinder. Die LäuferInnen gewinnen an Spaß und Fitness und die Kinder in den SOSKinderdörfern erhalten ein Zuhause und eine Ausbildung. Die großen familienorientierten öffentlichen Benefizläufe in München und Bremen sind mittlerweile als Start- und Finallauf eines Jahres Fixpunkte. 2011 ist der Auftaktlauf in München für den 22. Mai geplant. Ein Termin, den sich viele Familien bereits vormerken.

Alle Schulen können mitmachen
Das Prinzip der Läufe ist ganz einfach: Jede Schule meldet sich direkt bei "Kinder laufen für Kinder" an. Parallel sucht sich jeder Schüler Sponsoren. Das können Eltern, Verwandte, Freunde oder auch der Bäcker oder Eisladen in der Straße sein. Diese spenden für jeden gelaufenen Kilometer Geld und entscheiden dabei selber, wie viel sie geben wollen. Über das Prämierungssystem kann jede Schule einen jährlich wachsenden Anteil des Betrags für schulische Projekte behalten und damit Spiel- und Sportgeräte anschaffen, neuen Lesestoff für die Bücherei auswählen oder Schulhaus und –hof schöner gestalten. Der Großteil fließt jedoch in SOS-Kinderdorf-Projekte in Deutschland und im Ausland.

Kinder möchten gerne helfen...
..wissen aber häufig nicht wie. Ihnen ist schon im Grundschulalter bewusst, dass es hier und anderswo immer mehr Kinder gibt, denen es nicht gut geht. Die Idee, sich zu bewegen und damit Geld zu sammeln, begeistert sie: einfach umzusetzen mit unmittelbar sichtbarem Erfolg – das macht ihnen Freude! Mit jeder Runde, die sie drehen, helfen die SchülerInnen anderen Kindern. Das Geld fließt in SOS-Kinderdorfprojekte an Orten, in denen das Geld besonders dringend benötigt wird.

Integration

Kinder und Jugendliche aus allen Schularten sind eingeladen, an der Aktion teilzunehmen. Dabei ist es unwichtig, ob es sich um Schulen für Kinder mit oder ohne Behinderung, Förderschulen etc. handelt. Was zählt, ist der Einsatz und Wunsch anderen zu helfen.

Zwei Fernsehstars werden „Kinder laufen für Kinder“-Maskottchen„Peb & Pebber“ ist eine Fernsehsendung für Vor- und Grundschulkinder, die SUPER RTL und die Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb) gemeinsam tragen. Die beiden Puppen zeigen, wie viel Spaß ein gesunder Lebensstil mit dem richtigen Mix aus Bewegung und ausgewogener Ernährung macht. Durch die nahezu tägliche Ausstrahlung und einen Marktanteil von teilweise über 50 Prozent in der Zielgruppe verfügen Peb & Pebber über eine sehr hohe Bekanntheit und Beliebtheit bei Kindern und Eltern. Ihre Popularität stellen die beiden Fernsehstars jetzt in den Dienst von „Kinder laufen für Kinder“. Als Botschafter im Dienst der guten Sache werben Peb & Pebber als „Kinder laufen für Kinder“-
Maskottchen im Rahmen von Live-Events und mit TV-Spots für die Aktion und rufen ihre Fans zur aktiven Teilnahme auf.

Partner
"Kinder laufen für Kinder" hat über die Jahre viele Freunde und Unterstützer gewonnen unter Politikern, Unternehmen und Prominenten. Der langjährige Förderer Kraft Foods unterstützt „Kinder laufen für Kinder“ seit Beginn als Hauptsponsor. Der Langenscheidt Verlag engagiert sich als Co-Sponsor seit Beginn der Aktion. Seit April 2010 unterstützt auch die Genuss-Molkerei ZOTT die Aktion. Weitere Auskünfte und Informationen stehen im Internet unter
www.kinder-laufen-fuer-kinder.de oder unter Tel. 089 – 2189 653-60.

Pressekontakt und Bildmaterial:
Initiative "Kinder laufen für Kinder"
Änne Jacobs
Freischützstraße 75
81927 München
Tel. 089 – 2189 653-60
Fax. 089 – 2189 653-89
info@kinder-laufen-fuer-kinder.de
www.kinder-laufen-fuer-kinder.de

01.01.11

Dateien

 

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter. Wir informieren Sie über öffentliche Läufe und neue Ideen.


Start