Auf kleinen Sohlen zu großen Taten

„Kinder laufen für Kinder“:Bundesweite Benefizaktion unterstützt auch 2011 die SOS-Kinderdörfer und geht in das achte Laufjahr.

München, im April 2011: Bereits zum achten Mal startet in München am 22. Mai 2011 die großartige Hilfsaktion von deutschen Kindern für Kinder in Not. Unter der Schirmherrschaft von mittlerweile neun Kultusministerien laufen bundesweit SchülerInnen für SOS-Kinderdorf-Projekte in Deutschland und der Welt. Ganz gleich, ob die Kinder durch den Wald, auf Sportplätzen, um ihre Schulen, in ihren Sportvereinen oder durch Städte und Dörfer hüpfen, gehen, springen oder rennen, jeder gelaufene Kilometer spült bares Geld in den Spendentopf. Jahr für Jahr kommen auf diese Weise mehrere Hunderttausend Euro zusammen. Die Kultusministerien aus Bayern, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen finden die Aktion großartig und stellen sie unter ihre Schirmherrschaft.

Neben dem unmittelbaren Spendenlauferlebnis verfolgt die Initiatorin Änne Jacobs mit „Kinder laufen für Kinder“ nachhaltige Ziele. So will sie über das soziale Engagement die Kinder vor allem spielerisch zu mehr Bewegung anhalten und sie gleichzeitig zu Botschaftern für eine ausgewogene Ernährung machen. Die lang-fristig angelegten Konzepte für den Schulunterricht und –sport wurden mithilfe namhafter Wissenschaftler erarbeitet und wissenschaftlich ausgewertet. Sie sind mittlerweile überaus beliebte Hilfsmittel in Schulen.

Zum Netzwerk von Änne Jacobs gehören unter anderem Priv. Doz. Dr. Swantje Scharenberg (Leiterin des Forschungszentrums für den Schulsport und den Sport von Kindern und Jugendlichen am Karlsruher Institut für Technologie (FoSS/KIT) Karlsruhe) sowie Professor Dr. Günter Eissing (Gesundheitsförderung und Verbraucherbildung Universität Dortmund) und die Plattform für Ernährung und Bewegung e.V. (peb).

Gemeinsames Ziel aller am Netzwerk Beteiligter ist der Kampf gegen Bewegungsarmut und überflüssige Pfunde bei Schulkindern. „Kinder bewegen sich grundsätzlich aus eigenem Antrieb gern und viel. Wir unterstützen und fördern diesen natürlichen Bewegungsdrang durch unsere Schulprojektwoche, die wir als Gesamtkonzept interessierten Schulen kostenfrei überlassen“, so
Änne Jacobs. 

Von den Zielen und Ergebnissen der Inititative „Kinder laufen für Kinder“ ist auch der Nahrungs-mittelhersteller Kraft Foods überzeugt. „Seit acht Jahren stehen wir nun bereits als größter Förderer an der Seite von „Kinder laufen für Kinder“. Diese Idee begeistert und zeigt beispielhaft, wie ein ausgewogener Lebensstil funktionieren kann. Es ist jedes Mal wieder großartig zu sehen, wie motiviert Kinder sich für andere Kinder einsetzen und welchen Spaß sie am Laufen haben“, sagt Silke Trösch, Unternehmenssprecherin von Kraft Foods.

Eine Familie für alle Kinder
Bundesweit liefen bisher 420.000 Kinder aus 950 Schulen mehr als 1,8 Mio. Kilometer und sammelten knapp vier Mio Euro. Von dieser Leistung profitieren die SOS-Kinderdörfer, die in Deutschland und weltweit Kindern ein Zuhause geben. Auch 2011 sollen mit den erlaufenen Spenden wieder Projekte in Deutschland und im Ausland unterstützt werden. „Mit den gesammelten Spendengeldern konnten wir für notleidende Kinder schon so viel bewirken. Je mehr Schulen und Vereine sich an der Aktion beteiligen, desto größer ist der Gewinn für alle Kinder. Die LäuferInnen bewegen sich und engagieren sich sozial und noch mehr Kinder erhalten in den SOS-Kinderdörfern ein Zuhause und eine Zukunft“, lädt Änne Jacobs zum Mitmachen ein. In jedem Jahr startet die Aktion mit einem großen öffentlichen Benefizlauf in München, 2011 am 22. Mai im Besucherpark des Flughafen München. Der Finallauf auf der GaloppRennbahn in Bremen, einem der Standorte des Hauptsponsors Kraft Foods, am 11. September 2011 bildet dann bereits zum vierten den Abschluss der Aktion.

Kinder sehen die Not...
und möchten gerne helfen. Sie nehmen lebhaft am Schicksal anderer Kinder teil und suchen nach Wegen, deren Not zu lindern. Mit „Kinder laufen für Kinder“ tun sie das, was sie ohnehin am liebsten tun: sich bewegen. Dass sie damit auch anderen Kindern helfen können, begeistert sie und häufig wachsen sie bei den Sponsorenläufen über sich hinaus, lassen sich mitreißen von der Idee. Das Geld kommt SOS-Kinderdorf-Projekten an Orten zugute, in denen es besonders dringend benötigt wird.

Es ist so einfach und jeder kann mitmachen!
Das Prinzip der Läufe ist ganz simpel: Über die Website www.kinder-laufen-fuerkinder.de meldet sich jede Schule oder Verein direkt bei „Kinder laufen für Kinder“ an. Dabei ist es unwichtig, um welche Schulart oder Schulen für Kinder mit oder ohne Behinderung, Förderschulen etc. handelt. Wichtig ist allein der Wunsch der Kinder, anderen zu helfen. Jeder Schüler sucht sich in seinem Umfeld Sponsoren: Eltern, Verwandte, Freunde oder der Blumenladen an der Ecke. Für jeden gelaufenen
Kilometer spenden die Sponsoren Geld und entscheiden dabei selbst, wie viel sie geben wollen. Das Prämierungssystem erlaubt jeder Schule einen jährlich wachsenden Anteil des Betrags für schulische Projekte zu behalten und damit gewünschte Unterrichtsmaterialien, Spiel- und Sportgeräte oder Bücher für die Schulbücherei anzuschaffen. Der größte Teil des Geldes fließt jedoch in SOS-Kinderdorf-Projekte in Deutschland und im Ausland.

Prominente Unterstützung
Peb & Pebber unterstützen „Kinder laufen für Kinder“ seit 2010. Die beiden Fernsehstars „Peb & Pebber“ sind vor allem bei Kindergarten- und Grundschulkindern sehr bekannt und beliebt. In ihrer gleichnamigen Serie zeigen die Puppen, dass gesunder Lebensstil gut schmeckt und viel Spaß bringt. Als Botschafter der Aktion rufen Peb & Pebber ihre Anhänger zum Mitmachen auf und werben im Rahmen von Live-Events und mit TV-Spots für die gute Sache. Die Fernsehsendung für Vor- und Grundschulkinder ist eine Gemeinschaftsaktion von SUPER RTL und der Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb) und verfügt durch die nahezu tägliche Ausstrahlung über einen Marktanteil von  mehr als 50 Prozent in der Zielgruppe.

Starke Partner für die Gute Sache
Im Laufe der Jahre hat „Kinder laufen für Kinder“ zahlreiche Freunde aus den Bereichen Politik, Unternehmen und Prominenz gefunden. So steht die Aktion unter der Schirmherrschaft der Kultusministerien aus Bayern, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Der Nahrungsmittelhersteller Kraft Foods unterstützt „Kinder laufen für Kinder“ von Anfang an als größter Förderer. Co-Sponsor und langjähriger Partner ist der Langenscheidt Verlag. Seit 2010 gehört auch die Genuss Molkerei Zott zum Sponsorenteam. Weitere Auskünfte und Informationen stehen im Internet unter www.kinder-laufen-fuer-kinder.de oder sind unter der Telefonnummer 089/ 2189-653-60 erhältlich.

Pressekontakt und Bildmaterial:
Initiative "Kinder laufen für Kinder"
Änne Jacobs
Freischützstraße 75
81927 München
Tel. 089 – 2189 653-60
Fax. 089 – 2189 653-89
info@kinder-laufen-fuer-kinder.de
www.kinder-laufen-fuer-kinder.de

31.05.11

 

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter. Wir informieren Sie über öffentliche Läufe und neue Ideen.


Start